Montagsgespräche 2022

Die Ländliche Heimvolkshochschule Thüringen e. V. (LHVHS) ist ein anerkannter Träger der Erwachsenenbildung in Thüringen. Wir haben zum Ziel, die Bildungs- und Begegnungsarbeit im ländlichen Raum zu unterstützen. Als gemeinnützige Institution schaffen wir seit 1991 Bildungsangebote zur Förderung der politischen, sozialen, beruflichen und musisch-kulturellen Bildung auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes.

Seit einigen Jahren gehören zu den regelmäßigen Veranstaltungen der LHVHS die Montagsgespräche im Kloster Donndorf. Diese Reihe wird auch 2022 mit spannenden Vorträgen fortgesetzt. Wir möchten Menschen aus unterschiedlichen sozialen und religiösen Kontexten zu gesellschaftlichen und religiösen Fragen ins Gespräch bringen und haben wieder Themen aus unterschiedlichen Lebensbereichen mit interessanten Referentinnen und Referenten zusammengestellt.

Der Eintritt zum Montagsgespräch ist frei. Um eine Spende zur Unterstützung der Bildungsarbeit der LHVHS wird gebeten.

Unter dem Brennglas der Pandemie - Entwicklungen in Gesellschaft, Politik und Kirche

Christine Lieberknecht
Ministerpräsidentin a. D.

Im Ernstfall - Ein Vortrag über Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Susanne List
Ambulanter Hospiz- und Palliativberatungsdienst, Artern

Internationale Weihnachtsbräuche

Beate Stöckigt
Pastorin i. R., Apolda